Blog » News

Schutz und Erhalt: die Stiftung Ugo da Como

Schutz und Erhalt: die Stiftung Ugo da Como

Die Stiftung Ugo da Como hat es sich zum Ziel erklärt, die altehrwürdige Architektur in Lonato del Garda zu schützen und zu bewahren, damit sich auch zukünftige Generationen noch an ihrer Schönheit erfreuen können.
Am Südufer des Gardasees liegt der malerische, kleine Ort Lonato del Garda in der italienischen Region Lombardei. In der Landschaft befinden sich mittelalterliche Bauten welche im 14. Jahrhundert durch die Republik Venedig errichtet wurden. Zu diesen architektonisch interessanten Bauwerken zählen die Casa del Podestà - das ehemalige Haus des venezianischen Stadtverwalters - aber auch eine Burgbefestigung, welche historischen Berichten zufolge selbst Napoleon Bonaparte und das Österreichische Kaiserhaus zu beeindrucken wusste. Die Festung hat unzählige Jahre des Krieges miterlebt und stand über 350 Jahre lang unter venezianischer Herrschaft.

Der Namensgeber der ehrwürdigen Fondazione Ugo da Como (der italienische Name der Stiftung) wurde am 16. März 1869 in Brescia geboren und war Politiker (Senator) sowie Rechtsanwalt in Lonato del Garda. Im Jahre 1906 erwarb er die Casa del Podestà welche zu damaligen Zeiten bereits zu verfallen drohte und machte es zu seinem Wohn- und Studierhaus und wurde somit Bürger Lonato del Garda's. Darin trug er Kunstwerke und geschichtliche Gegenstände aus Italien zusammen, bereits zu seinen Lebzeiten fungierte das Haus auch gleichzeitig als Museum. Bemerkenswert ist auch, dass der Politiker ein gesamtes Haus vor der Casa zu einer Bibliothek mit über 52.000 Bänden - von welchen einige bis ins 12. Jahrhundert zurückdatiert werden können - umfunktionierte. Diese erstaunliche Sammlung zählt bis heute zu den wichtigsten literarischen Sammlungen Italiens. Ugo da Como verstarb am 05. September 1941 in Lonato del Garda.

Auch in der Casa del Podestà lassen sich verschiedenste Kunstgegenstände besichtigen und ein Einblick in die Innenarchitektur wird gewährt. Neben der riesigen Bibliothek können im Museum auch diverse alte Drucke und Inkunabeln (Wiegendrucke) bestaunt werden. Die Festungsanlage bietet zudem auch noch ein ornithologisches Museum in welchem ein umfangreiches Wissen zu den italienischen Vogelarten vermittelt wird.

​Die Stiftung Ugo da Como ist im Besitz der Casa del Podestà und der Burg und verwaltet die dazugehörigen Museen sowie die Bibliothek. Zusätzlich setzt sich die Stiftung für kulturelle Initiativen in Form von Tagungen, Konferenzen und Konzerten ein. Sie plant und organisiert diese und setzt dabei auf einen ökologischen und nachhaltigen Umgang mit der Umwelt und den Bauwerken.



Subscribe & Follow