Blog » News

Montecastello, die Wallfahrtskirche in Tignale

Montecastello, die Wallfahrtskirche in Tignale

Die Wallfahrtskirche liegt auf einem Felsvorsprung etwa 700 Meter über dem Gardasee. Unterhalb vom Gipfel des Monte Castello. Sie gehört zu der Gemeinde von Tignale, liegt am Westufer des Gardasee und ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Region. Die Kirche ist zu Fuß aus von Gardola zu erreichen. Der Weg mit dem Auto geht von Gardola in Richtung Prabione, ungefähr einen Kilometer. Ein steiler Weg führt auf einen Parkplatz unterhalb der Kirche. Von hier aus sind es noch 500 Meter bis zum Ziel. Der Weg ist gesäumt von kleinen Kapellen, die die Geheimnisse des Rosenkranzes darstellen. Der Ausblick auf den Gardasee ist von der Kirche aus atemberaubend.

Das genaue Entstehungsdatum der Kirche ist nicht bekannt. Wahrscheinlich wurde sie im Laufe des 13. Jahrhunderts gebaut. Funde zeigen, dass die Kirche auf einer Burganlage aus dem 9. Jahrhundert errichtet ist. Ihr heutiges Aussehen bekam sie bei Umbauarbeiten im 17. Jahrhundert.

Im 13. Jahrhundert gab es eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen den Brescianern und den Trentienern. Aus Dokumenten von Papst Urban III geht hervor, dass während der Schlacht ein gleisendes Licht zu sehen war. Der Ursprung dieses Sterns war ein kleiner Tempel, der Maria gewidmet war. Die Schlacht wurde durch das Licht der Mutter Gottes beendet. Aufgrund dieses Ereignisses zieht es seit mehreren Hundert Jahren viele Pilger an diesen Ort. Wegen des Sterns wird die Wallfahrtskirche auch "Madonna della Stella" genannt.

Die Kirche besteht aus drei Schiffen. Der Hauptaltar befindet sich im Mittelschiff. Eine große Treppe führt zu dem imposanten Eingangstor.

Im Inneren der Kirche findet sich ein prunkvoller goldener Altar und eine Vielzahl an Fresken. Eine der Fresken von Giovanni Andrea Bertanza zeigt die Krönung der Jungfrau Maria. Die Freske des Künstlers Bernardino Gandino stellt die "Madonna der Herzlichkeit und Mysterien" dar.

Nach Besichtigung der Wallfahrtskirche Montecastello bietet sich, bei passendem Wetter, die Kurzwanderung zum Gipfel des Monte Castello an. In ungefähr 20 Minuten ist das Gipfelkreuz zu erreichen. Auf dem Weg kann man die wunderschöne Aussicht genießen und an einigen Rastplätzen pausieren. Für den Rückweg gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste Variante führt den gleichen Weg wieder zurück. Ein anderer Weg windet sich in einem großen Bogen um den Berg direkt zum Parkplatz. Dieser Weg führt durch einen Wald mit Buchen, Esskastanien und Steineichen.

​Die Wallfahrtskirche Montecastello ist von Ende März bis Ende Oktober geöffnet. Von 9.00 bis 18.00 Uhr. Die heilige Messe findet von Mai bis September jeweils am Sonntag um 17.00 Uhr statt.



Subscribe & Follow