Blog » News

Mille Miglia 2018, das Gefühl des Oldtimerrennes

Mille Miglia 2018, das Gefühl des Oldtimerrennes

Jedes Jahr im Mai findet in Italien das wohl schönste und bekannteste Oldtimerrennen der Welt statt: die Mille Miglia. Die Fahrt über traumhafte Straßen, vorbei an idyllischen Landschaften und durch malerische Ortschaften zieht zahlreiche Zuschauer und Teilnehmer aus aller Welt an. Auch immer mehr Prominente nehmen an dieser einmaligen Rallye teil.

1927 wurde das Rennen zum ersten Mal ausgetragen. Der Name „Mille Miglia“ ergibt sich aus der Länge der Strecke: 1.600 km durch Italien entsprechen in etwa 1.000 römischen Meilen, also „Mille Miglia“. Die Stadt Brescia, aus welcher die Gründer des Langstrecken-Rennens stammen, ist auch heute noch Start- und Zielpunkt der Rallye.

Heute ist die Mille Miglia eine Gleichmäßigkeitsfahrt durch die schönsten Gegenden Italiens. Die Strecke führt durch Berge, vorbei an klaren Seen und am glitzernden Meer entlang. Dabei stehen die Freude an alten Autos sowie das Reise-Erlebnis im Mittelpunkt. Vom 16. bis 19. Mai 2018 führt die Rallye von Brescia über Mantova, Ferrara, Milano Marittima, San Marino, Arezzo und Orvieto bis nach Rom und über Siena, Lucca, Parma, dem Autodromo die Monza und Bergamo zurück nach Brescia. Um bei der Mille Miglia mitfahren zu können, benötigt man einen Oldtimer aus der Zeit zwischen 1927 und 1957, welcher in der Vergangenheit bereits einmal an der Mille Miglia teilgenommen hat. Daneben ist für die Teilnahme ein Startgeld fällig. Doch nicht nur für die Fahrer selbst ist das Rennen ein unvergessliches Erlebnis. In den Städten durch die die Rallye führt, feiern die Italiener große Feste mit feinsten italienischen Spezialitäten. Allein am Gardasee in Desenzano del Garda, Sirmione und Peschiera del Garda wird die Mille Miglia wie ein Volksfest gefeiert. Als Zuschauer kann man das Dolce Vita mit mediterranem Flair auch 2018 in vollen Zügen genießen.

​Die Oldtimer-Rallye Mille Miglia einmal live zu sehen, ist definitiv ein ganz besonderes Erlebnis. Neben außergewöhnlichen, alten Autos und einer einzigartigen Landschaft ist die italienische Gastfreundschaft wohl eines der Highlights bei diesem Event. Das Flair der Mille Miglia kann man aber auch außerhalb des Rennens erleben. Zum Beispiel bei einem Besuch im Museum in Brescia. Hier wird die Geschichte des bekannten Rennsportevents erzählt und man kann teilnehmende Oldtimer bestaunen. Oder man fährt selbst einmal die Strecke des Mille Miglia, vielleicht ja sogar ein kleines Stück mit einem Oldtimer. Verschiedene Bücher, Filme und Bilder zeigen darüber hinaus Ausschnitte der Mille Miglia und eignen sich auch prima als Erinnerungsstück für ein selbst erlebtes Oldtimerrennen.



Subscribe & Follow