Blog » News

Die Catullo Höhlen in Sirmione

Die Catullo Höhlen in Sirmione

Die Catullo Höhlen liegen am Südufer von Sirmione und ist eine der bedeutendsten Touristenattraktionen dieser Region. Allerdings findet der Besucher im Gegensatz zur Namensgebung hier keine Höhlen vor, sondern die Überreste einer römischen Anlage. Die Grotten di Catullo werden als die größte und besterhaltene römische Villa des nördlichen Italien bezeichnet.

Der weitläufige Komplex wurde bereits im ersten Jahrhundert v.Chr. angelegt und später in der neuen Zeitrechnung grundlegend erneuert. Es wird vermutet, dass es sich bei dieser Anlage um die Überreste eines herrschaftlichen Wohnsitzes handelt, der dreistöckig und mit Fresken geschmückt war. Nach heutiger Betrachtung haben lediglich die Untergeschosse die Vergangenheit überdauert. Der geschilderte Wohnsitz aus der Römerzeit war prachtvoll ausgestattet, indem er einen etwa 158 Meter langen Säulengang beherbergte, der vollständig überdacht war. Im 2. Jahrhundert n.Chr. kam noch eine Thermalanlage hinzu, die aus der Boiola-Quelle mit Schwefelwasser gespeist wurde.

Es kann davon ausgegangen werden, dass aufgrund der Ausmaße und der komfortablen Ausstattung sowie der besonderen landschaftlichen Lage des Anwesens, hier ein reicher Besitzer gelebt hat. Bis heute sind noch nicht alle Teile des Ruinenfeldes archäologisch erforscht.

Namensgeber der Grotte di Catullo:
Hierüber gibt es widersprüchliche Angaben, denn es ist kaum anzunehmen, dass der römische Dichter Catull, den die Geschichte lange als Besitzer dieses Wohnsitzes annahm, über einen derartigen Reichtum verfügte. Da sich der Dichter in einem seiner Aufzeichnungen als "Herr der Insel" bezeichnet hatte, wurde er irrtümlich als Eigentümer angenommen.

Sehr zu empfehlen ist ein Besuch des kleinen Museums, das sich am Eingang der ehemaligen Villa befindet. Hier kann der Gast einige der Grabungsfunde besichtigen und dabei den Luxus der antiken Anlage erfahren. Darüber hinaus werden auf verschiedenen Monitoren Filme gezeigt, die das Leben der Antike nachstellen und dabei die Pracht der Gebäude offenbaren. Auch für die Kids ist gesorgt, denn viele interaktive Angebote richten sich an die Kinder, die diese Ausstellung mit ihren Eltern besuchen. Sämtliche Informationen sind in italienischer, englischer und deutscher Sprache erhältlich. Das Museum beherbergt ferner auch eine prähistorische und mittelalterliche Ausstellung, die in letzterem Bereich aussagt, dass Sirmione bereits zur Zeiten der Römer über heißes Thermalwasser verfügte. Bei Ausgrabungen der Grotten von Catullo wurden in einer Tiefe von 18 Metern römische Bleirohre freigelegt, die schon seinerzeit das Heilwasser in die antiken Bäder leiteten.

Grotte di Catullo
Piazzale Orti Manara 4
​IT - 25019 Sirmione Brescia, Italien



Subscribe & Follow